Birke und Faulbaum im Recker Moor unerwünscht

Veröffentlicht am 24. November 2014  |  

ANTL-Arbeitseinsatz am 6. Dezember

Der letzte ANTL-Arbeitseinsatz im Recker Moor in diesem Jahr wird am 6. Dezember von 9:00 bis 13:00 Uhr stattfinden. Die ANTL bittet wieder um tatkräftige Unterstützung durch ihre Mitglieder und Freunde des Moores. Arbeitshandschuhe, Stiefel und wetterfeste Kleidung sind ein Muss, Ersatzkleidung ist von Vorteil, falls man stolpert und in ein Wasserloch gerät. Wer einen scharfen Spaten oder ein Handbeil zur Verfügung hat, sollte diese Werkzeuge mitbringen. Treffpunkt ist der Parkplatz am westlichen Aussichtsturm am Südrand des Recker Moores (Libellenturm). Es soll zwischendurch eine Stärkung gereicht werden, darum ist eine Anmeldung über die Geschäftstelle der ANTL Tel.: 05482/929290 oder bei Irmgard Heicks (i.heicks@osnanet.de) gewünscht.

Bei dem Arbeitseinsatz geht es um das Entfernen von unerwünschten jungen Birken und Faulbäumen, die dem Moor das so lebensnotwendige Wasser entziehen und die Moorpflanzen unterdrücken würden. Um einen Neuaustrieb und ein Wurzelwachstum dieser Bäumchen zu verhindern, können sie nicht einfach abgeschnitten werden, sondern müssen gerodet werden. Dafür wird das scharfe Werkzeug wie „Wiedehopfhacke“, Spaten und Beil benötigt. Anschließend sind die gerodeten Bäumchen aus dem Moor zu tragen, um unnötige Nährstoffeinträge zu vermeiden.

Recker Moor im Zwielicht

  • Archiv