Birke und Faulbaum zu Leibe gerückt

Veröffentlicht am 7. Dezember 2014  |  

Pflegemaßnahme der  ANTL im Recker Moor

Es war nicht der Nikolaus, der am 6. Dezember schwere Säcke durch das Recker Moor zog, sondern Jugendliche der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land. In den großen weißen Säcken, auch Big Packs genannt, befanden sich auch keine Geschenke sondern viele junge gerodete Birken und Faulbäumchen, die nicht im Moor verbleiben dürfen und an den Rand der Moorfläche geschafft werden mussten. Nicht so einfach, im holperigen nassen Gelände vorwärts zu kommen! Für das Roden der in den Grasbulten verwachsenen Bäumchen bedurfte es viel Kraft. Schlag um Schlag mit der Wiedehopfhacke in den federnden Moorboden war nötig, um die stärkeren Wurzeln zum Aufgeben zu zwingen. Dank großer Beteiligung der jugendlichen Vereinsmitglieder und vieler weiterer ehrenamtlicher Helfer konnte ein großes Teilstück des Recker Moores wieder zur „baumfreien Zone“ erklärt werden, was für den Erhalt des Moores wichtig ist. Eine Grillwurst und ein heißes Getränk brachten verbrauchte Energien zurück für den zweiten Teil des Arbeitseinsatzes. Die ANTL dankt allen fleißigen Helfern.

Pflegemaßnahme der  ANTL im Recker Moor

  • Archiv