Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Streuobstwiesen neu entdeckt

Veröffentlicht am 5. Oktober 2016  |  

Wandern in den Herbst – Ein Angebot für Erwachsene

Seit vielen Jahrzehnten prägen Streuobstwiesen das Landschaftsbild des Tecklenburger Landes. Zu dieser Jahreszeit hängen die Bäume voller Äpfel. Darunter viele alte Sorten, die heutzutage kaum noch bekannt sind. Was ist das Besondere an alten Apfelsorten? Wie kamen die verschiedenen Obstarten in unsere Heimat? Welchen Tieren bietet die Streuobstwiese einen einzigartigen Lebensraum?

Um diesen und weiteren Fragen rund um die Streuobstwiesen auf den Grund gehen zu können bietet die ANTL unter der Leitung von Kulturlandschaftsführerin Simone Blom am kommenden Samstag, 08.10.2016 eine zweistündige Wanderung an. Auf rund zwei Kilometern Gehstrecke laden die Naturschönheiten des Tecklenburger Landes ein, einmal raus aus dem Alltag zu kommen und diese mit allen Sinnen zu genießen. Zudem erwartet die Teilnehmer wissenswertes über alte Fliehburg, so wie eine kulinarische Überraschung. Die Tour hat leichte Steigungen sowie Gefälle, kleine Pausen sind eingeplant. Festes Schuhwerk sowie wetterfeste Kleidung empfohlen. Treffpunkt in Tecklenburg- Brochterbeck, oberhalb des ev. Friedhofes am Amselweg um 15:00 Uhr. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 7 € pro Person erhoben. Anmeldung in der Geschäftsstelle der ANTL unter 05482 / 929290 bis zum 07.10.2016 möglich. Informationen über diese und weitere Wanderungen in den Herbstferien gibt es unter www.kulturlandschaft-erleben.de oder www.antl-ev.de.

  • Archiv