Ferienspaß im Naturerlebniscamp der ANTL in Greven

Veröffentlicht am 29. Juli 2012  |  

In der vergangenen Woche fand das Naturerlebniscamp der ANTL (Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e.V.) statt. Bei bestem Sommerwetter zelteten 24 junge Naturschützer mit ihren sieben Betreuern am Freizeitheim Hüttrup in Greven. Mit dem Fahrrad erkundeten sie Ziele in der näheren Umgebung. So standen unter anderem Besuche des Biobauernhofs der Familie Ortmann und des Wildfreigeheges in Saerbeck auf dem Programm. Auf dem Sachsenhof in Greven wurde Getreide mit frühmittelalterlichen Methoden gemahlen. Aus dem Mehl wurde hinterher auf dem heißen Stein Teigfladen gebacken. Die längste Fahrradtour führte die Gruppe in die Rieselfelder nach Münster. Das Naturschutzgebiet am nördlichen Stadtrand ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel auf ihrer Reise durch Europa. Den Kindern wurde die Arbeit der dortigen Biologischen Station erklärt und sie erfuhren, dass die altenKlärwiesen schützenswert sind. Abkühlung verschafften sich die naturbegeisterten Kinder beim Toben im Bach Glane, der hinter dem Lagerplatz in Greven verläuft. Die Abende klangen am Lagerfeuer bei Gitarrenmusik und Stockbrot aus. Am Freitag bekam das Ferienlager Besuch von Henning Hage. Der Mitarbeiter der Kreissparkasse Steinfurt in Greven überreichte dem Naturerlebniscamp im Namen der Kreissparkasse Steinfurt eine Spende. Die 800 € werden zur Bereicherung des Camplebens mit einer Outdoor-Spielekiste eingesetzt und es konnte ein Bulli gemietet werden. Da die ANTL-eigenenFahrzeuge in den Sommermonaten für zahlreiche Landschaftspflegearbeiten eingesetzt werden müssen und während der Ferienfreizeit nicht jederzeit zur Verfügung standen, war das Betreuerteam des diesjährigen Lagers froh, mit der Spende der Kreissparkasse Steinfurt ein Mietfahrzeug zur Begleitung auf den Fahrradtouren zur Verfügung gehabt zu haben.

  • Archiv