Der Sommer ist da und endlich kann es wieder losgehen! Ein buntes Sommerferienprogramm erwartet Mädchen, Jungen und Familien. Neben verschiedenen Ferienveranstaltungen gibt es dieses Jahr erstmals eine „Wilde Woche“. Da Veranstaltungen mit Übernachtungen in diesem Sommer leider ausfallen müssen, findet stattdessen eine Ferienbetreuung in der zweiten Sommerferienwoche am Naturschutzzentrum Sägemühle statt.

Den ganzen Tag Draußen sein können, auf Entdeckungstour gehen, Spuren finden, Tiere beobachten, mit Naturmaterialien kreativ werken und dabei alte Handwerkstechniken ausprobieren, nützliche Wildpflanzen kennen lernen und zusammen Spaß haben, dass und noch mehr erwartet Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 11 Jahren in der „Wilden Woche“. Unter dem Motto bietet die ANTL vom Montag den 06. Juli bis Freitag, den 10. Juli eine ganztägige Ferienbetreuung am Naturschutzzentrum Sägemühle an. Das Gelände rund um die alte Sägemühle mit dem Mühlenteich und Bach, der nahegelegene Wald und die Wiesen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Naturbegegnungen, Platz zum gemeinsamen Spielen und den Sommer zu genießen. Aufgrund der aktuellen Vorgaben findet die Betreuung in einer kleinen Gruppe, mit maximal 12 Kindern statt. Der Kostenbeitrag für die „Wilde Woche“ beträgt 70 € pro Kind. Alle Veranstaltungen finden wegen Corona entsprechend unter besonderen Hygienemaßnehmen statt. Weitere Informationen zur „Wilden Woche“ und eine Übersicht des kompletten Ferienprogramms findet ihr unter www.antl-ev.de. Anmeldung ab sofort möglich unter: umweltbildung@antl-ev.org oder 05482-929295.

Sommerferien, endlich Zeit das Draußen sein zu genießen. Am besten Tag und Nacht. Unter dem Motto findet vom den 21.08. bis zum 25.08.2018 das ANTL-Wildniscamp statt. Vom Mittwochnachmittag bis Sonntag nach dem Mittagessen, in den 5 Tagen tauchen Mädchen und Jungen von 10 bis 12 Jahren in die Natur und ein „wildes Leben“ ein. Übernachtet wird in Zelten. Im Wald, auf einer kleinen Anhöhe, bildet ein großes Tippi den Mittelpunkt des Wildniscamps. Die Natur bietet allerhand Material zum Schnitzen und Werken, Naschen und Kochen. Mit alten Handwerkstechniken können nützliche Dinge hergestellt werden, wie Schnüre aus Naturmaterial oder eigene Löffel aus Holz brennen. Gemeinsam wird die Umgebung erkundet und Ausflüge in den Wald unternommen. Dabei wird es mal wilder und mal leiser zugehen, mit geschärften Sinnen Spuren suchen und Geschicklichkeit im Spiel testen. Wer schafft es geräuschlos zu schleichen wie ein Fuchs? Kann sich verstecken wie eine Waldmaus? Die Umgebung im Blick haben wie eine Eule? Oder selbst einmal in der Rolle eines Tieres den Wald erkunden? Abends wird gemeinsam am Lagerfeuer gekocht. Für „wilde Gerichte“ werden essbare Wildkräuter als Naturgewürz gesammelt. Auch Dusch- und Spülwasser werden in der Outdoorküche über dem Feuer erwärmt. Am Lagerfeuer, mit Geschichten und Liedern, gehen die  Tage ganz gemütlich zu ende. Oder hat noch Jemand Lust auf eine Nachtwanderung? Das „Wildniscamp-Team“ freut sich auf euch! Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es auf der Homepage der ANTL unter www.antl-ev.de, per Mail an: naturschutzzentrum@antl-ev.org oder unter 05482-929290.