Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Canyon in Lengerich

Veröffentlicht am 10. Februar 2016  |  

Ig Teuto: Sichtschneisen an der Nordböschung werden freigeschnitten

Lengerich/Tecklenburg. Schon seit mehreren Jahren steht der Lengericher Canyon bei der Interessengemeinschaft Teutoburger Wald (Ig Teuto) im Fokus ihrer Arbeit. Ziel ist es, die vorgeschlagenen Maßnahmen aus dem Pflege- und Entwicklungsplan (PEPL) für das Naturschutzgebiet Stück für Stück umzusetzen. Das Land NRW, die EU, die NRW-Stiftung, der Kreis Steinfurt, die Stadt Lengerich und die Firma Dyckerhoff haben sich bereits finanziell an der Umsetzung der Maßnahmen beteiligt. Seit dem Herbst 2014 beweidet eine Ziegenherde die nördlichen Hangflächen im Canyon. Um den Tieren den Zugang auf die Beweidungsflächen zu erleichtern, sollen jetzt während eines Pflegeeinsatzes die Sichtschneisen unterhalb der beiden nördlichen Aussichtsplattformen in Handarbeit von den Gehölzen befreit werden. Im Frühjahr kehren dann die Ziegen und ihre Zicklein aus dem Winterquartier in das Gebiet zurück und unterstützen mit ihrer Beweidung das Freistellen der Kalkmagerrasen.

Am Samstag, 13. Februar 2016 findet hierzu ein Pflegeeinsatz von der Ig Teuto, zu deren Mitglieder u.a. die Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e.V. (ANTL) und die Firmen Dyckerhoff GmbH und Calcis Lienen gehören, am Canyon statt. Die Ig Teuto lädt alle freiwilligen Helfer recht herzlich ein.

Wetterfeste und robuste Kleidung sind für diese Aktion zwingend erforderlich. Arbeitshandschuhe und Werkzeuge können gestellt werden. Die ANTL sorgt für das leibliche Wohl mit frisch gegrillter Lammbratwurst und Streuobstwiesen-Apfelsaft. Beginn ist um 9.00 Uhr, das Ende ist für 13.00 Uhr eingeplant.

Treffpunkt ist die nordöstliche Aussichtsplattform des Canyons. Zu erreichen ist die Fläche von der Lengericher Innenstadt über die Ampelkreuzung Tecklenburger Straße / Schulstraße und Bodelschwinghstraße nach Norden über die Friedhofstraße. Vor der Tennishalle rechts abbiegen und der Straße Am Kleeberg bis auf den Berg folgen. Nach dem Fernmeldeturm linksseitig der Straße folgt bald darauf die Einfahrt zur Aussichtsplattform ebenfalls auf der linken Seite. Es wird darum gebeten, platzsparend an der Straße Am Kleeberg zu parken.

Zur Vorbereitung dieses Termins ist eine Anmeldung erwünscht unter: 05481- 31 423 (Markus Hehmann) oder 05482 – 92 92 90 (ANTL)

  • Archiv